ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Euparal

Namenänderung in Global Flooring Alliance

Euparal wurde vor genau 20 Jahren als Interessenvereinigung europäischer Parkett-Importeure und -Großhändler gegründet. Der Verbandsname war als Abkürzung aus der Bezeichnung European Parquet Alliance entstanden. Im Gründungsjahr 1989 war der Verband ausschließlich auf Europa fokussiert. Durch eine Erweiterung des Interessengebietes auch außerhalb des Kontinents war eine Namensänderung angezeigt. "Mit dem neuen Namen Global Flooring Alliance (GFA) wollen wir deutlich machen, dass wir uns als weltweite Organisation sehen und auch neue Mitglieder aus allen Teilen der Welt willkommen heißen werden", so der amtierende Präsident Carlo Cavinato aus Italien. Die Ziele des Verbandes sind eine generelle Werbung für Holzparkett und der Austausch von Produkt-, Markt- und technischen Informationen im weitesten Sinne. Die Mitglieder gewähren einander auch gegenseitige Unterstützung im Fall von Lieferengpässen oder sonstigen außergewöhnlichen Situationen. Die GFA besteht aktuell aus 11 Mitgliedern unterschiedlicher Staaten. Nach den Statuten ist aus einem Land jeweils nur ein Mitglied zugelassen, um nationale Konflikte ausschließen zu können. Die vertretenen Länder sind in alphabetischer Reihenfolge: Dänemark, Estland, Finnland, Irland, Island, Italien, Kanada, Portugal, Schottland, Slowenien und Spanien. Der amtierende Vorstand besteht zur Zeit aus Carlo Cavinato als Präsident (Cavinato S.p.A./Italien), Matjaz Stefan als Schatzmeister (Alpod d.o.o./Slowenien) und dem Fachjournalisten Jos Krijnen aus den Niederlanden als Sekretär.
aus Parkett Magazin 02/10 (Wirtschaft)