ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ligna Hannover

Ligna sieht Potenziale bei Oberflächen-Technologien


Die Fachmesse Ligna (27. bis 31. Mai 2019 in Hannover) hat ihre Fokusthemen benannt: "Integrated Woodworking - Customized Solutions", "Smart Surface Technologies" und "Wood Industry Summit" lauten die Schlagworte der nächsten Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlage zur Holzbe- und -verarbeitung. Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung werden weiterhin das beherrschende Thema sein. Konzepte wie Augmented Reality, Virtual Reality, kundenspezifische Anpassung und Sicherheit sowie zunehmende Anforderungen in Bezug auf Präzision, Flexibilität und Geschwindigkeit werden hier aufgegriffen. Zudem sollen Möglichkeiten einer effizienten Losgröße-1-Produktion aufgezeigt werden.

Die Oberflächentechnik hat innerhalb der Ligna deutlich an Bedeutung gewonnen. Der hohe Individualisierungsdruck des Marktes, der eine Vielzahl neuer Lösungen und Technologien zur Gestaltung von Oberflächen bietet, hatte bereits 2017 zu deutlichen Flächenvergrößerungen geführt. Zur Ligna 2019 soll dieser Bereich weiter ausgebaut werden. Die Veranstalter sehen insbesondere in den Segmenten Klebstoffe, Lacke und Inkjet-Systeme Potenziale. Die aktuellen Themen des Clusters Forst und Holz werden schließlich im Rahmen des Wood Industry Summit präsentiert. Schwerpunkte markieren die Digitalisierung in der Forstwirtschaft, Datenschutz und Datenintegrität, Waldbrandbekämpfung, Forst-Infrastruktur sowie Straßennetze und Logistik.
aus Parkett Magazin 04/18 (Wirtschaft)