ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mega sieht Potenzial im Bodenbereich

Kompetenzteam Parkett gegründet


Die Hamburger Mega verbindet man primär mit der Farbe, der Wand und der Fassade. In den letzten Jahren ist der handwerkeigene Großhändler stark mit Bodenbelägen gewachsen und sieht dort weiteres Potenzial für sich - auch im Parkettbereich. Das neugegründete "Kompetenzteam Parkett" widmet sich gezielt der Produktgruppe.

Als "größtes handwerkseigenes Großhandelshaus der Branche" versteht sich die Hamburger Mega. Die 1901 gegründete Genossenschaft zählte heute über 5.600 Mitglieder - Maler, Bodenleger und Stuckateure - bedient 65.000 Kunden, hält Beteiligungen an Großhändlern, betreibt bundesweit 129 Standorte und besitzt sogar eine eigene Direktbank. Über sein originäres Betätigungsfeld Wand und Fassade ist das Unternehmen längst hinausgewachsen. Zum einen, weil andere Segmente für den Maler an Bedeutung gewinnen und die Mega seinen Bedarf komplett abdecken will, zum anderen, weil man zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten suchte. Und im Boden gefunden hat.

Bodenbelagsumsatz stark gewachsen

In den letzten Jahren wurde massiv in den Bereich investiert, was sich entsprechend auf die Umsatzentwicklung ausgewirkt hat: "Wir sind heute mit den Bodenbelagsumsätzen nicht mehr weit von der Farbe entfernt", sagt Jan-Stefan Rohde, stellvertretender Einkaufsleiter und Sortimentsmanager Boden und Wand. Und sieht das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. "Dort gibt es noch viele Segmente mit Potenzial für uns."

Als eins davon sind Parkettböden identifiziert worden. Produktseitig ist die Mega bereits mit vier Eigenkollektionen aufgestellt, die von namhaften Herstellern bestückt werden: Parkett 1 (Dreischicht-Landhausdielen und -Schiffsböden, 2,5/3,5 mm Nutzschicht, Oberfläche geölt/versiegelt) und Heritage (Dreischicht-Landhausdielen, Eiche, 3,5 mm Nutzschicht, Oberfläche geölt) werden komplett am Lager vorgehalten. Parkett 2 (Dreischicht-Landhausdielen und -Schiffsboden, 3,5 mm Nutzschicht, Oberfläche geölt/versiegelt) und Parkett 3 (Zweischicht-Stäbe 90/120 mm, 4 mm Nutzschicht und Dreischicht-Landhausdielen, 2,5 mm Nutzschicht, alles mit Hartwachsöl-Oberfläche) sind Servicekollektionen, die kurzfristig erhältlich sind, Schnelldreher ebenfalls ab Lager lieferbar. Zum Thema zählen bei der Mega auch Korkböden, sowohl zur schwimmenden Verlegung als auch zum Verkleben. Außerdem sind Parkett und Kork Teil des "grünen" Programms "Gesünder leben" mit umweltverträglichen, nachhaltigen Produkten.

Mega will Kunden sukzessiv an
das Thema Parkett heranführen

"Marktgerechte Kollektionen haben wir - aber sie werden zu wenig genutzt." Deshalb will die Mega ihre Kunden nun sukzessiv an das Thema Parkett heranführen. Ein wichtiges Instrument dafür ist das neu gegründete Kompetenzteam Parkett, dem neben Rohde Mega-Produktspezialisten und Anwendungstechniker angehören. "Unser Ziel ist, unseren Kunden die Berührungsängste vor Parkett zu nehmen und Zugangsbarrieren zu diesem Geschäftsfeld abbauen." Sortimentsübergreifend und praxisorientiert stehen hier Konzepte und Produkte auf dem Prüfstand, die sich als Basis für eine professionelle Parkettvermarktung eignen. Einzelne Bausteine, die umgesetzt werden sollen, sind etwa umfassende Schulungen zu Beratung, Verkauf, Verlegung und Pflege sowie ein Starter-Set mit Werkzeug zur Parkettverlegung. "Kurz: ein Komplettpaket aus Know-how und essenziellen Materialien rund ums Parkett."

Weil Parkett nach Ansicht der Mega viel zu wenig Aufmerksamkeit genießt, liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Beratung, denn "viel mehr Endkunden würden Parkett kaufen, wenn sie im Verkaufsgespräch entsprechend aufgeklärt würden", ist man in Hamburg überzeugt. Zugleich verweist Rohde auf zusätzliche Umsatzchancen durch Cross-Selling mit Zubehör: "Diese Zusatzgeschäfte bringen Marge, werden aber häufig vergessen." Weitere Perspektiven eröffneten sich durch das Thema "Ganzheitliches Wohnen", das die Mega mit ihrem umfassenden Sortiment abdecken kann und deshalb im Marketing verstärkt in den Fokus rücken will, zum Beispiel durch eine entsprechende Gestaltung der Kollektionen und Broschüren.

i Mega
Mega eG
Fangdieckstr. 45, 22547 Hamburg
Tel.: 040-54 00 40
www.mega.de, info@mega.de

Gründung: 1901
Genossenschaftsmitglieder: 5.614 (Maler, Bodenleger und Stuckateure)
Umsatz: über 400 Mio. EUR (inkl. Beteiligungen), Mega-Gruppe 309,7 Mio. EUR (2017), Mega eG 279,4 Mio. EUR (2017)
Tochtergesellschaften/Beteiligungen/Kooperationspartner: MKB Mittelstandskreditbank, Murschhauser, Oelschlegel, Orth, Rafa, Robert Schmid, SKV, Sonnen Herzog
Standorte: 129 in 14 Bundesländern (inkl. Kooperationspartner)
Vorstand: Volker König (Vorsitz), Dr. Peter Zillmer
Einkauf: Joachim Klein (Leitung), Jan-Stefan Rohde (stv. Leitung, Sortimentsmanager Boden- und Wandbeläge)
Mitarbeiter: 1.800
Kunden 65.000
Sortiment: Farben und Putze, Boden- und Wandbeläge, Wärmedämmsysteme, Trockenbau, Maschinen und Werkzeuge
Bodenbelagssortiment: Textile und elastische Beläge, Parkett, Laminatböden, Kork, Verlegezubehör und -werkstoffe:
Anteile Geschäftsfelder:
Farben und Lacke 45 %
Boden- und Wandbeläge 38 %
WDVS und Ausbau 9 %
Maschinen, Werkzeuge, sonstiges 8 %
aus Parkett Magazin 06/18 (Wirtschaft)