ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heinrich Büscher GmbH

Büscher erweitert Plissee-Fertigung in Göttingen


Aufgrund "kontinuierlicher Zuwachsraten im Bereich Plissee" hat Büscher seine Kapazitäten am Produktionsstandort Göttingen aufgestockt und dort eine neue, 2.500 qm große Fertigungshalle in Betrieb genommen. Hauptsitz des Unternehmens ist Bielefeld, wo der Sonnenschutz-Vollsortimenter Rollos, Außen- und Serienjalousien sowie Stilgarnituren konfektioniert. Die Plissee-Fertigung ist in Göttingen angesiedelt, in Hannover werden maßgefertigte Jalousien hergestellt, in Dresden Vertikallamellen.

Durch die Ausweitung der Plissee-Produktion war unter anderem ein größerer Flächen-bedarf erforderlich, der jedoch in den alten Räumlichkeiten nicht mehr geschaffen werden konnte. Ende März erfolgte der Umzug innerhalb Göttingens in die neue Halle am Rodeweg 18, verkehrsgünstig gelegen mit direkter Anbindung an die Autobahn. Grund für den Umzug sei aber nicht allein der Platzmangel gewesen, erklärt Imke Röwer, Prokuristin bei Büscher, die unter anderem für die Göttinger Filiale verantwortlich ist: "Wir wollten die Fertigungsabläufe optimieren. Die Produktionswege in den alten Räumlichkeiten waren zu umständlich".

Die Bereiche Auftragsannahme, Arbeitsvorbereitung für die Produktion und Kundenbetreuung wurden personell verdoppelt, so dass Bestellungen schneller umgesetzt, Anfragen zeitnah bearbeitet werden können und eine gute telefonische Erreichbarkeit für die Kunden jederzeit gewährleistet ist. Auch die Lieferzeiten sollen sich weiter verkürzen.

"Noch in diesem Jahr richten wir hier in Göttingen einen großen Schulungsraum ein, in dem regelmäßige Produktschulungen und Seminare für Kunden stattfinden können", kündigt Imke Röwer an. Denn durch die Kooperation mit Markisenhersteller Leiner und die Hinzunahme weiterer Vertriebsgebiete im Süden und Süd-Osten Deutschlands habe sich der Kundenkreis von Büscher und damit auch der Schulungsbedarf vergrößert.
aus BTH Heimtex 09/03 (Wirtschaft)