26.02.2024 - FussbodenTechnik

Mapei eröffnet Werk in Dänemark

Mapei eröffnet Werk in Dänemark
Verlegewerkstoffhersteller Mapei baut seine Aktivitäten in Dänemark durch den Erwerb einer 15.000 m2 großen Produktionsstätte in Vejen (Jütland) weiter aus. In dieser werden neue Büros, ein Lager und eine Anlage zur Herstellung von Betonzusatzmitteln eingerichtet. Diese Investition ermögliche es Mapei Dänemark, die steigende Nachfrage nach hochwertigen Baumaterialien besser zu befriedigen, ein führender Anbieter in der dänischen Bauindustrie zu werden und gleichzeitig den transportbedingten CO2-Fußabdruck zu verringern, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Neuerwerb stärkt Mapeis Aktivitäten in Nordeuropa, wo das Unternehmen bereits mit Werken und Vertriebsbüros in Norwegen, Schweden und Finnland vertreten ist.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
26.02.2024 - BTH Heimtex

R+T Stuttgart: Nach sechs Jahren Pause in Bestform

1.020 Aussteller aus 43 Ländern und 61.232 Besucher kamen zur R+T 2024 vom 19. bis 23. Februar nach Stuttgart. Damit hat sich die Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz nach sechsjähriger Pause eindrucksvoll zurückgemeldet.

Sowohl Aussteller als auch Besucher zogen durchweg ein positives Fazit der Veranstaltung, in deren Fokus in diesem Jahr die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz standen. Themen, die den Nerv der Zeit treffen und zu denen die Unternehmen jede Menge innovativer Produkte präsentierten.

Die nächste Ausgabe der R+T findet turnunsgemäß im Februar 2027 statt.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
26.02.2024 - BTH Heimtex

TTL OP/TTL Süd: Alle Filialen vorübergehend geschlossen

Der vorläufige Insolvenzverwalter für TTL OP (ehemals TTL Süd) hat vorübergehend alle 27 Fachmärkte schließen lassen: "Die Analyse der vergangenen Tage hat gezeigt, dass die Verkäufe der Waren in den Filialen u.a. aufgrund der aktuell angespannten Material- und Personalsituation kaum möglich sind. In den kommenden Tagen ist es zudem nötig, die in allen Filialen durchgeführten Inventuren auszuwerten, was weiteres Personal bindet. Wir müssen hierfür von Ort zu Ort individuell planen, unter anderem die dafür nötigen Personalressourcen. Ein regulärer Betrieb in den Filialen ist daher nicht möglich. Wir haben deswegen beschlossen, zunächst alle Filialen für die kommenden Tage zu schließen."

Ob und welche Filialen dauerhaft wirtschaftlich erhalten bleiben können, werde sich in den kommenden Wochen zeigen; Gespräche mit potenziellen Interessenten laufen. Aber nur wenn sich kurzfristig ein Investor für das Unternehmen findet, gebe es eine Zukunft für TTL OP.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
26.02.2024 - BTH Heimtex

Schöner Wohnen: NMC neuer Lizenzpartner

NMC Deutschland ist neuer Lizenzpartner der Schöner Wohnen-Kollektion. Nach Angaben von RTL ergänzen damit Zierleisten und Wandpaneele des Unternehmens mit Sitz in Heppenheim das Sortiment der Kollektion rund um das Thema Raumgestaltung.

"Wir freuen uns sehr, zusammen mit dem Team von NMC das Thema Raumgestaltung mit einem umfangreichen Zierleistensortiment für Decke, Wand und Boden sowie Wandpaneelen zu komplettieren", sagt Tanja Böttjer, Director Home Schöner Wohnen-Kollektion. Die Produktentwicklung sei im vollen Gang. Der Rollout starte in den nächsten Monaten, sodass die neuen Produkte im Laufe des Jahres online und Flächendecken in Baumärkten und dem DIY-Handel erhält sein würden.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
26.02.2024 - FussbodenTechnik

BVPF: Ausbildungszahlen im Bodenhandwerk sinken weiter

BVPF: Ausbildungszahlen im Bodenhandwerk sinken weiter
Die aktuellen Ausbildungszahlen bei den Parkett- und Bodenlegern haben den niedrigsten Stand innerhalb der vergangenen zehn Jahre erreicht. Mit Stand Februar 2024 gab es in Deutschland über alle drei Lehrjahre hinweg insgesamt 602 Parkettleger-Azubis - dies entspricht einem Rückgang um 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr (628 Lehrlinge). Bei den Bodenlegern fiel die Veränderung noch stärker aus: Hier sanken die Zahlen im gleichen Zeitraum von 483 auf 419 (-13,2 %). Dies gab der Bundesfachgruppenleiter Aus- und Weiterbildung des Bundesverbands Parkett und Fußbodentechnik (BVPF), Tobias Michalak, auf der Bundesfachgruppentagung Aus- und Weiterbildung am 23. Februar 2024 in Kippenheim bekannt. Bereits seit 2020 sind die Azubizahlen im Bodenhandwerk von Jahr zu Jahr rückläufig (siehe Grafik).

Michalak nannte diese Entwicklung "erschreckend". Allerdings würde der derzeitige Anmeldungsstand des ersten Lehrjahres verhältnisweise gut aussehen: "Ich hoffe, dass die Zahlen wieder steigen." Die jüngste Erhöhung der Tarifentgelte für Parkett- und Bodenleger-Lehrlinge könnte zur Steigerung der Attraktivität der Berufe beitragen.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
23.02.2024 - Parkett Magazin

Bona übernimmt seinen australischen Importeur

Bona verstärkt seine Präsenz in Australien: Der schwedische Oberflächenspezialist hat seinen dortigen Exklusivimporteur und Generalhändler Ezi Floor Products mit Sitz in Melbourne übernommen und wandelt ihn eine Tochtergesellschaft um. Beide Unternehmen würden seit Jahrzehnten erfolgreich zusammenarbeiten, sagte Bona-CEO Magnus Andersson.

EFP wurde 1994 im südaustralischen Adelaide gegründet und eröffnete 2000 einen zweiten Standort in Melbourne. Damit betreibt Bona nun 17 Tochtergesellschaften und vier Produktionsstätten in Europa, Asien, Nordamerika und Südamerika. 2022 hat das Unternehmen rund 3,8 Mrd. SEK (341 Mio. EUR) mit 700 Mitarbeitern erzielt.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden

23.02.2024 - Parkett Magazin

Umsatz der Holzindustrie in schwierigem Umfeld gesunken

Das schwache Konjunkturumfeld beeinträchtigte 2023 deutlich die Umsatzentwicklung in der deutschen Holzindustrie. Der Branchenumsatz verringerte sich um 10,6 % auf 40,4 Mrd. EUR, wie der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes mitteilt. Die Daten erfassen die Entwicklung für Betriebe ab 50 Beschäftigte.

Ausschlaggebend für den zweistelligen Umsatzrückgang war die Entwicklung in Schlüsselbranchen. So verzeichnete die Sägeindustrie massive Umsatzeinbußen von 27 % auf 6,4 Mrd. EUR. Die Erlöse mit Holzwerkstoffen fielen um 15,6 % auf 5,3 Mrd. EUR. Demgegenüber verminderte sich der Umsatz im baunahen Bereich der Holzindustrie vergleichsweise moderat nur um 3 % auf 7,7 Mrd. EUR.

Mehr auf parkettmagazin.de.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
23.02.2024 - FussbodenTechnik

BBS: Baustoffproduktion sinkt 2023 um 16,3 Prozent

Basierend auf Daten des Statistischen Bundesamtes hat der Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden (BBS) Produktionsdaten für 2023 veröffentlicht. Demnach war die Baustoffproduktion im vergangenen Jahr um 16,7 % rückläufig. Einzelne Branchen verzeichneten gar Rückgänge von bis zu 40 %.

So wurden 2023 knapp 40 % weniger Ziegel und über 30 % weniger Kalksandstein und Porenbeton produziert. Die drei Branchen decken rund zwei Drittel des Marktanteils im Wohnungsbau ab. Doch nicht nur im Mauerwerksbau, sondern auch bei der Herstellung von Zement (-11,8 %), Transportbeton (-18,6 %), mineralischen Rohstoffen wie Kies und Sand (-14,8 %), Mörtel (-11,2 %) und keramischen Fliesen (-33,6 %) waren erhebliche Rückgänge zu verzeichnen.

Mehr auf fussboden.tech.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
23.02.2024 - FussbodenTechnik

Deutsche Steinzeug und Agrob Buchtal melden Insolvenz an

Die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG und die Tochter Agrob Buchtal GmbH haben am 21. Februar 2024 beim zuständigen Amtsgericht in Bonn Anträge auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Der Prozess soll den Weg frei machen für einen Neustart, der die Erhaltung der Standorte und Sicherung der Arbeitsplätze von derzeit rund 1.000 Beschäftigten zum Ziel hat. Die Geschäftsbetriebe und die Produktionen des Herstellers keramischer Wand- und Bodenbeläge laufen in vollem Umfang weiter. Die internationalen Vertriebsorganisationen der Deutsche Steinzeug bleiben von dem Verfahren unberührt.

Die Deutsche Steinzeug vertreibt unter den Marken Agrob Buchtal, Jasba und Drytile Wohn-, Schwimmbad- und Fassadenkermaik. Produziert wird in Deutschland in Alfter, Schwarzenfeld, Sinzig und Ötzingen.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden
22.02.2024 - BTH Heimtex

Prognose: Bis 2025 keine Erholung am Bau

Sollten sich die Prognosen von Branchenradar.com Marktanalyse bewahrheiten, stehen der Bauwirtschaft in Deutschland noch mindestens zwei schwere Jahre bevor. Schon für 2023 gehen die Marktforscher davon aus, dass der Bauproduktionswert gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt um 4,5 % zurückgegangen ist. Betroffen waren alle Sparten vom Wohnbau mit -5,5 % (Wohnungsneubau -7,7 %) über den Nicht-Wohnbau mit -2,6 % (Neubau -3,4 %) bis zum Tiefbau mit -0,8 %. Für 2024 und 2025 erwarten die Experten insgesamt einen weiteren Rückgang von 5,5 beziehungsweise 3,8 %. Den Wohnbau (-9,1 und -6,5 %) träfe es demnach am härtesten, der Nichtwohnbau (-0,2 und -0,6 %) entwickelte sich annähernd konstant und im Tiefbau (+2,8 und +1,4 %) gäbe es sogar leichte Zuwachsraten.

Die Schwäche der Bauwirtschaft dürfte nach Überzeugung der Analysten auch Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahlen haben. Branchenradar.com Marktanalyse hält den Verlust von 177.000 Arbeitsplätzen in 2024 und weiteren 115.000 in 2025 für möglich.

Der SN-Home Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Termine

Messen

28.02.24 - 03.03.24
Internationale Handwerksmesse
München
07.03.24 - 10.03.24
Münchner Stoff Frühling
München
16.04.24 - 21.04.24
Salone Internationale del Mobile
Mailand
 

Hausmessen

01.03.24 - 02.03.24
Schlau Großhandel
Berlin
09.03.24 - 10.03.24
Kurt Weigel
Bremen
16.03.24 - 17.03.24
Farben Volz
Fürth
 
Mehr Termine AnzeigenFehlt Ihr Termin?