ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Gori

Neuer Glanz für verwitterte Holzoberflächen


Holzbauteile, die der Witterung ausgesetzt sind, können fleckig und unansehnlich werden - oder sie sind so stark zugeschäumt, dass die Holzstruktur bestenfalls noch zu erahnen ist. Damit sie wieder wie neu aussehen, rät die PPG-Marke Gori zur Verwendung ihrer Lasur-Aufhelltechnik für nicht maßhaltige sowie begrenzt maßhaltige und maßhaltige Holzflächen. Sie sorgt dafür, dass vergrautes und verwittertes Holz aufgehellt und an angrenzende Bauteile wie neue Holzfenster optisch angeglichen wird. Für ein optimales Ergebnis bietet der Holzschutz-Spezialist eine aufeinander abgestimmte Kombination aus deckender Grundbeschichtung und lasierender Endbeschichtung an.

Um das betroffene Holz fachgerecht zu sanieren, muss es vor dem Anstrich matt angeschliffen sowie lose Anstrichteile bis zu den gesunden Holzfasern entfernt werden. Anschließend erfolgt die Imprägnierung mit Gori 17. Dann erhält das Holz einen Anstrich mit der Spezialgrundierung Gori 99 Holzfassaden-Farbe im Farbton Hellocker, der nach sechs Stunden überstreichbar ist. Es folgt eine Lasur in ein bis zwei Aufträgen mit der Gori 88 Compact-Lasur im gewünschten Farbton. Aufgrund ihrer Rezeptur bleibt Gori 88 auf der Oberfläche stehen, wodurch sich optisch eine Holzstruktur bildet.

Die Fläche sollte in gleichmäßigen Zügen in Faserrichtung durchgestrichen werden. Eine Kieferoptik ergibt sich zum Beispiel, indem zweimal mit Gori 99 in Hellocker gestrichen und mit Gori 88 in Kiefer überarbeitet wird. Bei maßhaltigen Holzbauteilen empfiehlt Gori den Systemaufbau alternativ mit Gori 28 und der blockfesten Gori 88 Compact Holzfarbe im Farbton Hellocker als Grundierung sowie der Gori 88 Compact-Lasur.

Maler, die die Aufhelltechnik erproben wollen, erhalten bis 31. Oktober 2015 beim Kauf von 2 x 2,5 l Gori 99 Hellocker und 2 x 2,5 l Gori 88 Compact-Lasur den Vollholz Gori Lasuren Farbblock für die professionelle Farbberatung dazu.
aus BTH Heimtex 09/15 (Sortiment)