ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Moso liefert Bambus für die BTV-Zentrale Innsbruck

Außergewöhnliche Bambus-Oberflächen - wohin das Auge blickt


Mitten in der Innenstadt von Innsbruck ist die neue Zentrale der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) entstanden. Der von Heinz Tesar entworfene Gebäudekomplex soll die "Harmonie der Gegensätze" zeigen und eine Kombination aus Tradition und Moderne sein. So wurde das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Glimschule architektonisch in den Neubau integriert. Die "Tonhalle" der Schule wird heute von der Bank für Veranstaltungen genutzt.

Für das besondere Ambiente des Saals sorgt Bambus - genauer: die ungewöhnlichen ,Moso-Stirnholzelemente Typ A aus Bambus, die für Wände, Böden und Decken gleichermaßen zum Einsatz kamen. Der niederländische Bambusspezialist hatte für eine Gesamtfläche von 440 qm naturhelles Bambus im Hirnschnitt geliefert. Durch die sichtbaren Stirnseiten der Bambuslamellen wird ein außergewöhnliches, lebendiges Aussehen der Bambusoberfläche erreicht.

Die Parkettleger der Tiroböden-Verlege GmbH klebten das Parkett mit einem zweikomponentigen PU-Klebstoff von Bona auf den mit einer Warmwasserfußbodenheizung ausgestatteten Fußboden. Auch auf sämtlichen Treppenstufen wurde Bambus verlegt. Nach einer Ruhezeit von einigen Wochen wurde der Bambusboden mit Bona Traffic versiegelt. Das Verkleiden von Wänden und Decken übernahm die Fendt Holzgestaltung aus Haselbach, die bei dem Großprojekt Generalunternehmer für Fußböden, Wand- und Deckenverkleidung war.


Objekt Telegramm

Objekt: BTV-Zentrale Innsbruck/Österreich
Architekt: Heinz Tesar, Wien/Österreich
Generalunternehmer für Parkett, Wand- und Deckenverkleidung: Fendt Holzgestaltung, Haselbach
Bodenleger: Fa. Tiroböden-Verlege GmbH, Innsbruck/Österreich
Boden: ,Bambus-Stirnholzboden Typ A, naturhell
Abmessungen: 460 x 75 x 15 mm
Hersteller: Moso, Zwaag/Niederlande
Klebstoff: 2K-PU-Klebstoff Bona R770
Oberflächenbehandlung: Bona Traffic
Fläche: 440 qm
aus Parkett Magazin 04/08 (Referenz)