ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Staatliche Berufsschule Neustadt an der Aisch - Bad Windesheim

Traditionelle Freisprechungsfeier der Parkettleger in Neustadt/Aisch


Mitte September fand in Neustadt/Aisch die Freisprechungsfeier der Parkett- und Bodenleger statt. Schulleiterin Bettina Scheckel konnte in der Aula der Staatlichen Berufsschule rund 120 Gäste begrüßen. Neben den jungen Gesellen mit ihren Meistern und Eltern ließen es sich auch die Obermeister Heinz Brehm und Peter Fendt nicht nehmen, den neuen Parkettlegern zu ihrem Abschluss zu gratulieren. Schließlich ist die Neustädter Berufsschule die zentrale Ausbildungsstätte für alle bayerischen Parkett- und Bodenleger.

In seiner Funktion als Bundeslehrlingswart sprach Heinz Brehm die Gesellen vom Lehrlingsstand frei und überreichte ihnen die Zeugnisse und Urkunden. Zur Erinnerung erhielt jeder Junggeselle vom Studiendirektor Josef Heller zudem eine kleine Holzplastik.

Einige Parkettleger wurden zusätzlich für ihre besonderen Leistungen geehrt. So wurde Gerhard Kiermaier von der Firma Eibl in Lengdorf Landessieger und zugleich Kammersieger von Oberbayern. Ebenfalls zu den Besten gehörten: Kammersieger Mittelfranken Stefan Schwab (Firma Dieter Schwab, Lichtenau), Kammersieger Oberfranken Dominic Ehnes (Fußboden Feiner, Redwitz), Kammersieger Unterfranken Christoph Ruhland (Fußbodenbau Ruhland, Wertheim-Mondfeld) und Kammersieger Niederbayern/Oberpfalz Michael Höcherl (Fa. Ernst Weinzierl, Vilsbiburg).

Als Landessieger der Bodenleger wurde Markus Betz (Tapeten-Teppichbodenland, Bamberg) gewürdigt.
aus Parkett Magazin 01/08 (Wirtschaft)