ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Moso International BV

Moso wandelt Tuka-Joint-Venture in Übernahme


Der niederländische Bambus-Spezialist Moso hat das bisher bestehende Joint Venture mit Tuka Bamboo beendet und alle Anteile des Unternehmens aus Barcelona/Spanien erworben. Das katalanische Unternehmen erwirtschaftete mit fünf Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 2 Mio. EUR. Künftig wird der südeuropäische Markt unter dem Namen Moso Europe, aber weiterhin mit Büro und eigener Lagerhaltung von Barcelona aus bedient.

Moso unterhält zudem in der Nähe von Shanghai/China eine eigene Niederlassung mit zehn Mitarbeitern, die sich um die Qualitätssicherung bei den kooperierenden Herstellern kümmern.

Außerdem betreibt das Unternehmen ein Joint Venture für die Produktion von Bambusfurnieren mit Bamboo Timber in Hangzhou/China, einem Hersteller mit derzeit 150 Mitarbeitern.
aus Parkett Magazin 03/09 (Wirtschaft)