ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Woodcare Denmark

Jetzt an einem Standort konzentriert


Der dänische Hersteller von Produkten zur Oberflächenbehandlung von Fußböden, Terrassen und Gartenmöbeln aus Holz sowie von Farben für Maschinen hat Anfang Juni alle Abteilungen am Produktionsstandort Lunderskov/Südjütland konzentriert. Der bisherige Firmensitz in Hadsund, rund 200 km weiter nördlich, wurde aufgelöst. Neben den Synergien durch das Zusammenlegen der ursprünglich zwei Forschungs- und Entwicklungsabteilungen werden vor allem rationellere Arbeitsabläufe aufgrund der jetzt kurzen Wege erwartet. Die Zahl der Beschäftigten ist mit rund 50 Mitarbeitern gleich geblieben.

In Lunderskov werden neben Ölen, Lacken und Pflegeprodukten für Holz auch Farben für industrielle Anwendungen im Maschinenbau hergestellt. Ganz neu im Programm ist eine wasserbasierte Farbe für Kaminöfen, in die das Unternehmen große Erwartungen setzt.

Dominierend ist nach wie vor der Fußbodenbereich mit den Pflege- und Reinigungsprodukten sowie den Industrieölen mit einer zufriedenstellenden Auslastung. Bruno Sidsner: "Dabei ist die Situation in unseren Märkten höchst unterschiedlich. Rückgängen im Inlandsmarkt stehen Zuwächse im Export, und dort vor allem in Deutschland und Südostasien, gegenüber. Insgesamt erwarten wir, die gleichen Mengen wie 2008 absetzen zu können." Das Plus in Südostasien führt Sidsner auf starke Messepräsens und Manpower vor Ort zurück. "Wir haben jetzt ein Büro in Indonesien, wo sich drei Techniker um die Vermarktung der Industrieprodukte kümmern. Außerdem ist dort für uns ein Importeur tätig, der für den Vertrieb der Pflegeprodukte verantwortlich ist." In Thailand konnten zudem etliche Outdoor-Objekte, besonders in den Urlaubsressorts, ausgeführt werden.

Die günstige Entwicklung für Woodcare in Deutschland, meint der für den Absatz auf europäischen Märkten verantwortliche Jesper Jensen, wird durch den Holzhandel gestützt. "Zum einen konnten wir eine Reihe neuer Holzhändler als Kunden gewinnen, zum anderen haben Pflegemittel offensichtlich Saison. Viele Endverbraucher sind eher bereit zu renovieren als neu zu bauen. Da passt unsere Produktpalette."

Positiv sind auch die Absatzzahlen in der Schweiz. Dort sind es in erster Linie die Produkte zur Reinigung und Pflege von Holz-Terrassen, die laut Jesper Jensen "einen regelrechten Boom" erleben. "Mit laufenden Schulungen im Handel unterstützen wir diese Entwicklung." Schulungen wird es auch bei den deutschen Händlern geben. Geplant sind Termine ab Herbst (Näheres: www.ttwoodcare.com).
aus Parkett Magazin 04/09 (Wirtschaft)