ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mega eG

Mega firmiert um

Die Hamburger Malereinkaufsgenossenschaft Mega trägt dem Strukturwandel im Fachhandwerk jetzt auch im Namen Rechnung und heißt ab sofort nur noch Mega eG. Auf ihrer Generalversammlung Mitte Juni stimmten die Mitglieder der Umfirmierung zu.

Nach zahlreichen Sortiments- und Kompetenzerweiterungen bediene die Firmengruppe inzwischen als Vollsortimenter verschiedenste Zweige des Ausbauhandwerks und nicht mehr ausschließlich Maler, hieß es zur Begründung. Zudem seien auch die Handwerksbetriebe vielseitiger geworden und häufig in mehreren Gewerken übergreifend tätig.

Mit dem Geschäftsjahr 2009 zeigte sich Vorstandsvorsitzender Volker König angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mehr als zufrieden. Immerhin konnte er den Anwesenden Umsätze in Höhe von 217,4 Mio. EUR vermelden. Der Gesamtumsatz der Gruppe, zu der auch die Bodenbelagsgroßhändler Hacotex Botex, Orth, SKV sowie die Mittelstandskreditbank gehören, belief sich auf 306 Mio. EUR. Die Zahl der Genossenschaftsmitglieder stieg im Jahresverlauf auf 4.821.

Die Versammlung wählte auch zwei neue Mitglieder in den Aufsichtsrat: Als Nachfolger von Dieter Haugk und Michael Scharre gehören jetzt Andreas Dammann (selbstständiger Parkettlegermeister aus Essen) und Oliver Schmitz-Briese (selbstständiger Malermeister aus Hannover) dem Gremium an.
aus BTH Heimtex 09/10 (Wirtschaft)