ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

HKS

Manufaktur eine Produktserie wie von Hand gemacht


Bald zehn Jahre ist es her, dass Heinr. Krüger & Sohn die Zeichen der Zeit erkannte und mit der Übernahme des Exklusiv-Vertriebs der hochwertigen Chapel-Böden als Vorreiter im Bereich rustikaler Landhausdielen startete. So jedenfalls sieht das Unternehmen seine eigene Rolle und will diese konsequent fortsetzen. Der Trend zur Individualisierung und zur Landhausdiele nämlich hält ungebrochen an. Kundenwünsche, ob im Objektbereich oder im privaten Wohnungsbau, werden immer spezieller. Deshalb hat HKS zur Abrundung seines Programms eine preiswerte Alternative zum Chapel-Boden geschaffen: Die Serie HKS Manufaktur.

Die in der EU produzierte Mehrschichtdiele entsteht durch den Einsatz moderner Technologie in Kombination mit liebevoller, akkurater Handarbeit. Als Trägermaterial dient ausgesuchtes Birkensperrholz. Als Deckschicht wird 4 mm dicke europäische Eiche verwendet. Die 20 handverlesenen Oberflächen der Manufaktur-Kollektion reichen von antik aussehenden Ausführungen bis hin zu modernen Grau-Schattierungen. Sie können geräuchert oder geflämmt, gesägt, handgehobelt, gebürstet oder manuell geschliffen, granitgrau oder nebelweiß geölt, auf Wunsch sogar mit Holznägeln versehen sein. Bezeichnet werden sie schlicht mit den Nummern 1-20.

Mit diesen beiden Produktserien Chapel und HKS Manufaktur sieht sich HKS im europäischen Markt mehr und mehr auf dem Weg zum Objektanbieter bei öffentlichen Bauten, Großprojekten und im von Architekten begleiteten privaten Wohnungsbau.
aus Parkett Magazin 03/13 (Sortiment)