ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Fagus-Grecon Greten GmbH & Co. KG

Kaindl praktiziert beidseitige Oberflächenkontrolle


Kaindl kontrolliert seit kurzem die Qualität seiner Laminatböden mit einem Fehlererkennungsgerät zur beidseitigen Oberflächenkontrolle. Hinter einer Pressenanlagen haben die Österreicher die gemeinsam mit Grecon entwickelte Oberflächenkontrolleinrichtung "Superscan" installiert. Im Gegensatz zu den bisher eingesetzten Anlagen überwacht es die Ober- und Unterseite der Laminatplatten. Die hochauflösenden Zeilenkameras detektieren bei voller Produktionsgeschwindigkeit Schmutzeinlagerungen, Papierfehler, Risse und graue Stellen, so dass Fehlerquellen bereits frühzeitig analysiert und dann abgestellt werden können.
aus Parkett Magazin 01/06 (Referenz)