ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

EPLF Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.

EPLF: Normentwurf zum Raumschall


Nach knapp anderthalb Jahren hat der Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller, kurz EPLF, ein Normentwurf erarbeitet, der einheitliche Messkriterien und Prüfverfahren zur Bestimmung des Raumschalls festlegt. Die Branchen-Leitlinie soll nun beim zuständigen ISO-Gremium in Wien eingereicht werden. In dem Papier steht, wie die durch das Betreten eines Laminatfußbodens erzeugten Raumschall-Werte gemessen und ausgewertet werden. Die Lautstärke des Raumschalls wird in Sone-Werten angegeben, dem Integral aus der Kurve der spezifischen Lautstärke (Sone/Bark) im Verhältnis zur kritischen Bandbreite (Bark/ Zwicker). Sone-Werte sind absolute und lineare Zahlen, die miteinander verglichen werden können und dadurch einen objektiven Bewertungsmaßstab darstellen. Mit einem Ringversuch (Round-Robin-Test) soll das Verfahren in Kürze nochmals validiert werden.

Alle EPLF-Mitglieder haben sich darauf verständigt, das Raumschallverhalten eines Laminatfußbodens künftig nach der in dem Normentwurf festgelegten Methode zu messen und auch die Werbung darauf abzustellen. Damit soll potentiellem Wildwuchs in der Laminatbodenbranche und widersprüchlichen Werbeaussagen auf Produktverpackungen, Broschüren und Prospekten vorgebeugt werden. Der Normentwurf in englischer Sprache kann in der EPLF-Geschäftsstelle angefordert werden.
aus BTH Heimtex 02/03 (Wirtschaft)