ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kährs Parkett Deutschland GmbH & Co. KG

Kährs: Mit 40 neuen Produkten in die Offensive


Bau - Mit einer Vielzahl neuer Produkte und Produktvarianten geht Kährs ins neue Jahr. Und dabei ging ein Lob an die Adresse des Fachhandels, der vielen Unkenrufen zum Trotz sich im hartumkämpften Parkettmarkt Deutschland behaupten konnte. Allerdings müssten die Margen verbessert werden, betont Kährs und unterbreitete auf der Bau die Beiträge, die das Unternehmen dazu leistet. Das Angebot umfasst optimierte Marketing- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie Produkte, die dem Einzelhandel Differenzierungsmöglichkeiten und dem Großhandel exklusive Handelsmarken bieten. Dabei setzt Kährs auf "qualitativ sichere Preiseinstiegssortimente" ebenso wie auf "Parkett für höchste Ansprüche". Um die Fachhandelskompetenz seiner Partner zu stärken, veranstaltet Kährs Seminare zu speziellen Themen wie Einrichtungsdesign. Für engere Partnerbindung sorgt der "Kährs Champion Club", und für Top-Kunden wurde das Instrument des One-to-one-Marketings geschaffen.

Die wichtigsten Neuheiten bei Kährs: Der Furnierboden "Linnea avantgarde" und viele Variationen zum stark betonten Thema Landhausdiele. Demgegenüber trat der Schiffsboden völlig in den Hintergrund. Beim Linnea-Programm "avantgarde" mit Woodloc-Verbindung stellt die Ausstattung mit Längsfase die eigentliche Neuheit dar. In dieser Version wird der Furnierboden in acht Holzarten (Eiche, Ahorn, Kirsche, Walnuss, Jatoba, Teak, Baku und Palisander, jeweils mit Versiegelung) angeboten. Der jahrelange grundsätzliche Verzicht von Kährs auf Tropenhölzer ist damit ad acta gelegt.

Gleichzeitig bietet Kährs erstmals Nadelholz-Landhausdielen an. Das Programm "Alpen" basiert auf sibirischer Lärche und Fichte, jeweils gebürstet und geölt. In zwei weiteren Kollektionen dominiert die Eiche: "Provence" hält vier Farbgebungen (natur, cognac, espresso und creme), darüber hinaus Buche weiß, Bergahorn, Jatoba und Merbau bereit; "Wild America" vertritt die rustikale, rund-um gefaste und gebürstete Diele. Ganz neu bei den Landhausdielen ist auch eine Zweistab-Diele (Decklage mit zwei Decklamellen à 10 cm Breite in Buche, Eiche und Bergahorn, versiegelt oder geölt), die als großzügigere Alternative zur Dreistab-Diele eingeführt worden ist.

Der von Kährs und Bauwerk angebotene Wellness- und Fitnessboden "Active Floor" wurde auf der Bau mit dem Innovationspreis der Messe ausgezeichnet. Der Preis wird vom Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. und der Messeleitung für zukunftweisende Produkte speziell für "Bauen im Bestand" verliehen. Als Bewertungskriterien gelten gestalterische, bautechnische und wirtschaftliche Überzeugungskraft. Der Boden ist ohne aufwändige Unterkonstruktion zu verlegen, bekommt durch die Woodloc-Verriegelung eine stabile und geschlossene Oberfläche und ist mobil einsetzbar. Seinen Härtetest bestand er bei den einwöchigen Aerobic-Europameisterschaften in Rotterdam.
aus Parkett Magazin 01/05 (Sortiment)