ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

HKS Heinrich Krüger und Sohn GmbH & Co.

HKS erwirbt Alleinvertriebsrecht für "Chapel"-Massivdielen


Bau - Mit 170 Jahren Erfahrung in der Holzbearbeitung, gehört das Hobelwerk Heinrich Krüger & Sohn in Münster zu den Traditionsunternehmen in der deutschen Holzbranche. Zu den Tätigkeitsfeldern des Unternehmens zählen die Herstellung von Hobelware, von Sperrhölzern, Platten und Halbfertigfabrikaten sowie der Handel mit Bau- und Schnittholz aller Art. Als Hersteller von Hobeldielen bisher überwiegend regional tätig, strebt HKS jetzt breitere Absatzfelder an. Vertreten durch das Holzkontor Johann E. Stockrahm, Neukirchen-Vluyn, präsentierte sich HKS auf der Bau als Exklusivvertrieb für "Original Chapel Parket".

Mit der strategischen Neuausrichtung zielt HKS darauf ab, vom Hobelwerk zum Systemanbieter zu werden. Dazu wurde das eigene Hobeldielen-Programm, das Massivholzdielen aus Nadelhölzern, Laubhölzern und Import-Harthölzern umfasst, jetzt ergänzt durch die "Original Chapel Schlossdielen". Unter dieser Bezeichnung wird das niederländische "Original Chapel Parket" angeboten, für das sich HKS die Alleinvertriebsrechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz sicherte.

"Original Chapel Parket" steht für Eichen-dielen, die in einem Spezialverfahren künstlich gealtert werden und deren endbehandelte Oberfläche später kaum noch irgendeiner Pflege bedarf, wie der niederländische Erfinder und Hersteller der Dielen versichert.

In das Massivdielen-System integriert wird die - ebenfalls von Stockrahm vertriebene - Dielenunterlage "Elastilon Strong" von Ewifoam. Diese Matte dient als selbstklebende Unterlage, Wärme- und Trittschalldämmung in einem und hat sich in Verbindung mit besonders starken Massivholzdielen bewährt, wie Johann Stockrahm hervorhebt.

Um der Angebotsausweitung "den Boden zu bereiten", bieten HKS und Ewifoam gemeinsam Händler- und Handwerkerschulungen an.
aus Parkett Magazin 01/05 (Sortiment)