ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kährs

Furnierboden als Einstiegssegment


Was in anderen Bereichen bereits seit geraumer Zeit gilt, wird auch bei Bodenbelägen immer deutlicher: Vor allem die Bereiche Preiseinstieg und Premium gewinnen immer mehr an Bedeutung. Dem trägt der schwedische Parketthersteller Kährs auch auf dem Branchentag Rechnung, indem er für beide Kundengruppen Lösungen bietet.

Im Preiseinstieg setzt Kährs vor allen Dingen auf den Furnierboden "Linnea". Zur Bau 2005 hatten die Schweden mit "Linnea avantgarde" bereits eine Erweiterung des Sortiments gezeigt. Gerade die drei neuen Holzarten Baku (auch: Makoré; Tieghemella heckelii), Palisander und Teak sollen junge Menschen mit einem ausgeprägten Stilbewusstsein ansprechen. Dabei werden die beiden letztgenannten Hölzer beim Einstab- als auch beim Zweistab-Furnierboden eingesetzt (Abmessungen 1.225 x 193 x 7 mm).

Mit Blick auf das Premiumsegment präsentiert Kährs in Wiesbaden Ergänzugen zum Landhausdielen-Programm. So finden sich im Sortiment "Vancouver" mit den Abmessungen 1.800 x 130 x 15 mm jetzt Landhausdielen mit Deckschichten aus Black Cherry, Jatoba, kanadischem Ahorn und Black Walnut.
aus Parkett Magazin 05/05 (Sortiment)