ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Trip Trap

Holzbodenseife reinigt und schützt in einem Arbeitsgang


Zwar nur ein kleiner Effekt am Rande, aber wer einen echten Holzboden mit naturbelassener Oberfläche mit Seife reinigt, der fühlt sich kurzzeitig durch den Geruch des Holzes an einen Frühlingswald erinnert. Ganz ohne Parfüm, Konservierungsmittel und künstliche Farbstoffe kommt die Holzbodenseife von Trip Trap aus, betont das dänische Unternehmen, dessen Reinigungsmittel nach eigenen Angaben einen wesentlich höheren Festkörpergehalt hat als andere Seifentypen. So bleiben mehr schützende Stoffe im Holz zurück, wenn das Wischwasser verdampft ist.

Auf diesem Wege reinigt Trip Traps Holzbodenseife nicht nur, sondern dringt tiefer ins Holz ein, sättigt die offenen Poren und verleiht dem Holz eine besonders strapazierfähige Oberfläche. So kann man in einem Arbeitsgang den Boden wischen und den gewünschten Schutz der Holzoberfläche erreichen, verspricht der Anbieter aus Hadsund, der in Deutschland von Barth & Co. vertreten wird.

Die Seife ist erhältlich in zwei Varianten: "natur" für alle Holzböden und "weiß" speziell für helle Kiefernböden. Das natürliche Pigment in letzterer Variante verleiht dem Boden ein neues, helles Aussehen und kann bei Bedarf auch gezielt genutzt werden, um einen gewünschten Farbton zu erreichen.

Für Trip Trap steht vor allem auch die ökologische und gesundheitliche Unbedenklichkeit der Produkte im Vordergrund. Entsprechend werden alle Pflegemittel regelmäßig vom deutschen Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR) überprüft.
aus Parkett Magazin 05/05 (Sortiment)