ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ölspezialist TT Woodcare erweitert sein Angebot

Trip Trap Holzbodenlack aus Dänemark

TT Woodcare, dänischer Produzent von Fußbodenölen und Pflegemitteln der Marken Trip Trap und Timberman, hat jetzt auch Holzbodenlacke im Programm. In Dänemark bereits seit einigen Monaten im Handel, soll der Vertrieb des neuen Produkts jetzt auch auf die Exportmärkte ausgedehnt werden. Nach "sehr positiven Rückmeldungen unserer Kunden" sieht Bruno Sidsner, Geschäftsführer in Hadsund, gute Chancen, den Holzbodenlack auch außerhalb Dänemarks nachhaltig zu platzieren.

Den Trip Trap Holzbodenlack gibt es sowohl in wasserbasierter als auch in ölbasierter Zusammensetzung. Beide eignen sich nach Angaben des Herstellers für eine Versiegelung von neu geschliffenen und neu verlegten, unbehandelten Holzböden, ebenso für eine Versiegelung von alten lackierten oder versiegelten Holzböden. Ferner sei es möglich, mit beiden Lacken auch einen bereits geölten Holzboden neu zu lackieren. Das Produkt wurde so konzipiert, dass es sowohl als Grundlack als auch als Toplack eingesetzt werden kann.

Mit der Möglichkeit, den Lack in verschiedenen Glanzgraden liefern zu können, eröffnen sich für TT Woodcare zusätzliche Marktsegmente. Die niedrigste Stufe ist ultramatt (8%), danach kommt seidenmatt (25-30%) und dann Hochglanz (90%). In der ölbasierten Ausführung kann eine Vorbehandlung mit Trip Trap Colouröl mit der Fertiglackierung kombiniert werden. "Damit", meint Exportleiter Jesper Frøkjr Jensen, "haben wir z. Zt. eine Alleinstellung auf dem Markt."

Ergänzt wird das Lackangebot mit Pflege- und Reinigungsmitteln, die auf jedem Fußbodenlack eingesetzt werden können. Dabei sei es unerheblich, ob der Boden auf der Baustelle oder werksseitig lackiert wurde. Mit dem neuen Lack behandelte Oberflächen wirken transparent, sie neigen nicht dazu, eine milchweiße Oberfläche zu hinterlassen. Seitenverleimungen konnten bei bisher ausgeführten Objekten, so der Hersteller, nicht beobachtet werden. Für die Reinigung wird eine Lackseife empfohlen.

Außerdem gibt es ein Reparaturset mit Fugenkitt in 8 Holzfarben. Angemischt mit Wasser, lassen sich hiermit kleine Schäden beseitigen. Der Trip Trap Holzkitt quillt auf, fällt nicht in die Fugen. Er ist nicht für eine flächendeckende Anwendung vorgesehen.

Das gesamte Sortiment der Trip Trap Holzbodenlacke ist vom Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR) geprüft und zum Einsatz empfohlen worden.

Parkettlegerschule in Entwicklung eingebunden

Maßgeblichen Anteil an der Anfang 2005 begonnenen Entwicklung hat die dänische Parkettlegerschule in Viborg. Dort wurden begleitend zur Lackentwicklung Tests durchgeführt und Laborkapazitäten bereitgestellt. Bruno Sidsner: "Wir haben die fachliche Kompetenz dieser Schule in Anspruch genommen, so dass wir wirklich sicher sein konnten, mit einem Topprodukt auf den Markt zu kommen. Gemeinsam mit diesen Parkettspezialisten ist auch unsere umfangreiche Schulungsmappe zusammengestellt worden." Das komplette Schulungsmaterial liegt in Deutsch und in Englisch vor. Die Anwendungsempfehlungen sind ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Schule entstanden (s. Tabelle).

Auf dem Weg zum Komplettanbieter

Die neue Produktlinie Fußbodenlacke hat sich für TT Woodcare zwangsläufig ergeben. Großkunden aus Dänemark und auch aus dem Ausland wollen Öl- und Lacksortimente möglichst aus einer Hand beziehen. Außerdem habe die Zahl der Lackproduzenten, die auch Öle anbieten, in letzter Zeit deutlich zugenommen. "Für uns bestand deshalb Handlungsbedarf", erklärt Bruno Sidsner, "und wir sind überzeugt, den einzig richtigen Weg zu gehen. Als Komplementärprodukte stehen Trip Trap Öle und Trip Trap Lacke dabei nicht im Wettbewerb." Die Dänen erwarten, dass der Holzbodenlack bereits in diesem Jahr im Inland am Gesamtabsatz im Fußbodenbereich einen Anteil von 10% erreichen wird.

Ein weiteres neues Produkt kommt aus dem Timberman-Bereich Industrieprodukte mit einem oxidativ härtenden Öl. Damit wird das bisherige Angebot an lösemittelhaltigem Industrieöl und dem High Solid Industrieöl ergänzt. Das neue Produkt eignet sich zur Tiefenimprägnierung des Holzes und wird nach der Grundierung aufgetragen. Angeboten wird dieses neue Öl ausschließlich in der Ausführung Natur.

Neue Etiketten, neue Prospekte

Parallel zur Produktneueinführung werden sämtliche Gebindeetiketten und Prospekte neu gestaltet. Die Produktlinie Fußboden erhält grüne Etiketten, die Produkte für den Außenbereich werden mit blauen Labeln versehen. Das Sortiment für den Innenbereich ist dann an rotbraunen Aufklebern zu erkennen. Die Etiketten werden in 6 Sprachen angelegt, Prospekte gibt es künftig in 10 Sprachen.

Günstige Marktdaten

Für TT Woodcare haben sich die Absätze in Österreich und Italien, in den Niederlanden, Belgien und in der Schweiz im abgelaufenen Jahr zufriedenstellend entwickelt. Auch der polnische Markt zeige inzwischen gute Zuwachsraten, sowohl beim Absatz der Industrieöle als auch im Verkauf der Holzpflegeprodukte.

Die Anfang 2004 in Bangkog gegründete Niederlassung wird weiter ausgebaut. Von dort werden die wichtigsten Kunden aus der Fußboden- und der Möbelindustrie sowie die Hersteller von Gartenmöbeln betreut. Auf dem chinesischen Markt besteht weiterhin eine Zusammenarbeit mit PPG Singapur (früher Crown Coatings).

Zusätzliche Mitarbeiter

Neu im Geschäftsbereich Timberman (Industrieöle) ist Morten Larsen, zuständig für die Beratung und Betreuung der Industriekunden in Europa. Der Export der Holzpflegeprodukte in Märkte, die nicht zu den Primärmärkten zählen, wurde Kim Nielsen übertragen. Er ist u.a. zuständig für Italien, England, Irland und Finnland. Für die Primärmärkte, das sind für TT Woodcare Deutschland, die Niederlande, Belgien, Österreich und die Schweiz, ist wie bisher Jesper Jensen als Exportleiter gemeinsam mit den Generalimporteuren verantwortlich.

Deutscher Generalimporteur ist die Holzagentur Barth in Korschenbroich. Luis Batista als zuständiger Verkaufsleiter kümmert sich mit seinem jetzt vierköpfigen Team um den Vertrieb der Trip Trap Holzpflegeprodukte an den gesamten Holzhandel und den Öko-Baustoffhandel.

Den Baumarktsektor Deutschland bearbeitet seit längerem als Key Account Manager Kenneth Rix Blöcher. Hier laufen, heißt es bei TT Woodcare, derzeit viel versprechende Verhandlungen, so dass auch für diesen Bereich von einer positiven Entwicklung ausgegangen wird.
aus Parkett Magazin 06/05 (Wirtschaft)