ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Trip Trap

Öl oder Lack... oder beides?


Das Trip Trap-Holzpflegeprogramm, das bisher vor allem Öl-Produkte umfasste, ist jetzt um ein komplettes Lack-Programm ergänzt worden. Der Anwender kann somit bei sämtlichen Arten der Oberflächenbehandlung auf Produkte des dänischen Unternehmens TT Woodcare zurückgreifen.

Das Besondere: Bauherren und Renovierer müssen sich nicht mehr zwischen Parkettöl und Parkettlack entscheiden, sondern können auch beide Arten des Oberflächenschutzes miteinander kombinieren. Ein Holzboden, der mit Trip Trap geölt wurde, lässt sich neuerdings mit "Trip Trap Öl-Lack" versiegeln. Auf diese Weise wird einerseits durch die Ölbehandlung das natürliche Aussehen des Holzes bewahrt, so die Dänen. Andererseits wird durch die anschließende Versiegelung die Holz-Oberfläche auch für starke Beanspruchungen gerüstet.

Eine spezielle Variante ist die Einfärbung der Holzböden mit "Trip Trap Colour Öl" vor der Versiegelung mit Öl-Lack. Bereits seit zehn Jahren führt TT Woodcare ein komplettes Programm mit zehn verschiedenfarbigen Ölen. Hierfür werden spezielle Pigmente verwendet, die so klein gerieben sind, das sie zusammen mit dem Öl die Oberfläche imprägnieren und auch mit der Zeit ihre Farbintensität nicht verlieren. Trip Trap Colour Öl ist nach Herstellerangaben leicht zu verarbeiten und ergibt eine harmonische, gleichartige und strapazierfähige Oberfläche.

Neu bei TT Woodcare ist auch "Trip Trap Pre-Colour" - eine wasserbasierte Beize, mit der rohe und geschliffene Böden eingelassen werden. Die Beize in den Farben weiß, extra weiß und grau muss abschließend mit einem Lack-oder Öl geschützt werden. TT Woodcare empfiehlt auch hier den Einsatz seines "Trip Trap Öl-Lacks".
aus Parkett Magazin 04/06 (Sortiment)