ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Woodcare Denmark

Qualität hat einen neuen Namen


Bau/Domotex - Für Woodcare Denmark, Hersteller von Produkten zur Oberflächenbehandlung von Holzfußböden, stand die Einführung des in "Woca" geänderten Markennamens auf den Messen in Hannover und München und auch auf der Swissbau im Mittelpunkt. Die bisherigen Marken "Trip Trap" und "Timberman" werden im Exportbereich nicht mehr verwendet. Stattdessen gibt es sowohl für die Industrieöle und -lacke als auch für das gesamte Angebot an Pflegemitteln im internationalen Gebrauch die Marke "Woca", abgeleitet von Woodcare (=Pflege für Holz). Geblieben ist als Erkennungszeichen das seit über 30 Jahren verwendete Messingschild, nur eben jetzt mit einer neuen Gravur. Geschäftsführer Bruno Sidsner: "Umfragen in mehreren Ländern haben ergeben, dass die meisten Kunden eine direkte Verbindung zwischen dem Messingschild und unseren Produkten sehen. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, was drauf steht." Die Namensänderung, berichtet Exportleiter Jesper F.-Jensen, wurde von nahezu allen Kunden positiv aufgenommen.

Im Pflegebereich stand auf beiden Messen das neue Öl-Mousse im Vordergrund. Dieses Produkt ist bereits seit längerem erfolgreich in Dänemark für die Pflege von Arbeitsplatten im Einsatz. Im Export wird der Ölschaum nicht nur für Arbeitsplatten angeboten, sondern zum Auffrischen aller geölten Holzoberflächen, also auch für Möbel, Paneele und für Fußböden. Kenneth Rix Bløcher, verantwortlich für die Vermarktung im deutschen DIY-Bereich, sieht in der Anwendungsbreite große Vorteile gegenüber dem Arbeitsplattenöl, das nach wie vor für die Erstbehandlung benötigt wird: "Nur ein Produkt für alle zu pflegenden Holzoberflächen im Indoorbereich, in gleicher Qualität wie unsere Standardprodukte, aber 10x einfacher zu verarbeiten." Die besonders leichte Anwendung - Woca-Öl-Mousse wird aufgesprüht - gilt dabei als größtes Verkaufsargument. Woca-Öl-Mousse wird naturfarben und in Weiss angeboten.

Im Bereich der industriell einsetzbaren Öle und Lacke wurde als Neuentwicklung ein wasserbasiertes, oxidativ trocknendes Industrieöl vorgestellt. Nachdem die Dänen bereits vor einigen Jahren ein High-Solid-Indusrieöl eingeführt hatten, das lediglich 1 bis 2% Lösemittel enthält, folgt mit dem neuen Produkt jetzt ein wasserbasiertes Öl mit einem Wasseranteil von etwa 30%. Es ist frei von VOCs und von Schwermetallen, und "es trocknet schneller als unsere klassischen, oxidativ trocknenden Öle", beschreibt Bruno Sidsner die herausragenden Eigenschaften. Zudem haben unterschiedliche Luftfeuchten bei diesem Produkt keinen Einfluss auf den Trocknungsverlauf. Das auf pflanzlichen Ölen basierende Industrieöl lässt sich innerhalb einer üblichen Lack-/Öllinie verarbeiten. Besondere Trocknungseinrichtungen sind nicht erforderlich. Bruno Sidsner: "Wir entwickeln neue Produkte nach Möglichkeit so, dass unsere Kunden ohne große technische Umstellungen damit arbeiten können. Deshalb war unsere Vorgabe: Das neue Produkt muss auf einer üblichen Lackstraße verarbeitet werden können."

Das neue Öl soll nichts aus der vorhandenen Produktrange ersetzen. Woodcare Denmark geht davon aus, eine Reihe neuer Kunden von den Vorteilen dieses Industrieöls überzeugen zu können. Angeboten wird das wasserbasierte Industrieöl ab Lager farblos (natur) und in Weiss. Außerdem ist es in 12 verschiedenen Farbtönen, abgestimmt auf das Pflegeprogramm lieferbar. D.h., alle werksseitig mit Coloröl behandelten Oberflächen können später problemlos mit Meisteröl Color nachgepflegt werden. Jesper F.-Jensen: "Farben sind ein Trend. Sie geben die Möglichkeit, jede Holzart in verschiedensten Farben zu behandeln und so individuelle Gestaltungen zu verwirklichen." Für die Pflege der mit dem neuen Öl gelieferten Böden wird das Pflegeöl bzw. die Pflegepaste aus dem Standardprogramm empfohlen, für die Reinigung die Holzbodenseife.

Als weitere Neuheit hatten die Dänen eine druckfrische Informationsbroschüre für ihre Industrielacke und -öle mitgebracht. In dieser Broschüre werden Öl- und Lackbehandlung gleichrangig nebeneinander dargestellt. Woodcare Denmark unterstreicht damit seine Kompetenz auch im Lackbereich. Jesper F.-Jensen: "Beim Öl sind wir Weltmeister. Inzwischen gewöhnen sich die Kunden daran, dass wir auch bei lackierten Holzoberflächen technisch ausgereifte Lösungen bieten. Wir sind mit allen unseren Industriekunden im Gespräch, um auch dort unsere Lacke einzuführen. Mattlack Antiscratch ist momentan bei fast allen Parkettherstellern gefragt. Und da können wir mithalten. Hilfreich ist dabei, dass wir sowohl an die Industrie als auch an den Handel liefern: Die Industrie erhält den UV Woca Antisratch Mattlack, die dazu passenden Pflegeprodukte gehen an den Handel. Das nennen wir "Holzpflege mit System"."
aus Parkett Magazin 01/07 (Sortiment)