ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Project Floors

Zielgruppen im Visier


Project Floors zeigt sich mit dem Start 2007 sehr zufrieden Nach einem "erfolgreichen Jahr 2006 mit erneut guten Umsatzzuwächsen" gab der Designbelagsspezialist sein Debüt in Hannover. "Wir haben den Anspruch, nicht nur in Deutschland, sondern europaweit präsent zu sein", nannt der geschäftsführende Gesellschafter Markus Dünkelmann als einen Grund, auf der exportstarken Messe in Hannover präsent zu sein. Den ersten Pflock im Ausland hat das Unternehmen schon eingeschlagen: mit einer englischen Tochter. 2006 wurde in Leicester Project Floors UK gegründet. Außerdem wollte man in Hannover verstärkt Architekten und Planer als neue Zielgruppen ansprechen. Hier war die Frequenz laut Dünkelmann nicht ganz wie erhofft, "dennoch haben wir qualitativ einige gute Kontakte aus dieser und auch anderen Zielgruppen gemacht.

2007 stehen die Zeichen auf weiterem Wachstum. Dazu stockt Project Floors personell auf: Zum 1. Februar wurde ein neuer Mitarbeiter für den Verkaufsinnendienst eingestellt, ein weiterer Sachbearbeiter für den Export folgt zum 1. März. Ferner wurde eine Innendienststelle geschaffen und besetzt, die sich hauptsächlich mit dem Kundenservice beschäftigen wird.

Für Mitte des Jahres kündigt Dünkelmann Vorschläge für eine Sonderkollektion an. Besonders gefragt seien derzeit streifige Holzoptiken wie Bambus oder Hochkantlamellen, außerdem feiere die Eiche eine Renaissance und zwar sowohl in hellen wie in dunklen Tönungen. "Wir können uns auch vorstellen, mit neuen Formaten und Oberflächen-Prägungen zu arbeiten."
aus BTH Heimtex 02/07 (Wirtschaft)