ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Heinrich Krüger HKS

Jetzt mit Nachhaltigkeitszertifikat


Als nach eigenen Angaben erster holzverarbeitender Betrieb Deutschlands wurde die Heinr. Krüger GmbH (HKS) vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit & Ökonomie zertifiziert. Geschäftsführer Stephan Krüger bleibt dabei bescheiden: "Natürlich freuen wir uns, dass wir mit diesem Nachhaltigkeitszertifikat ein Alleinstellungsmerkmal haben. Aber: Der Hintergrund der Zertifizierung ist weniger der Gedanke an Wettbewerbsvorteile, sondern vielmehr die Bestätigung für vorbildliches Wirtschaften." Davon sollen auch die HKS-Händler profitieren, denn Krüger hat die Absicht, den Kunden die Zertifizierung ihrer eigenen Betriebe zu sponsern.

Obwohl es in der deutschen Gesetzgebung noch keine Verordnung für Nachhaltigkeitsberichte gibt, nehmen vor allem größere Firmen ihre soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung schon heute sehr ernst und veröffentlichen die relevanten Daten auf freiwilliger Basis. "Die kritische Öffentlichkeit fordert Informationen über Auswirkungen wirtschaftlichen Handelns auf Umwelt und Gesellschaft immer stärker ein", beobachtet HKS-Marketingleiter Christoph Feldbrügge, "mit der Zertifizierung reagieren wir offensiv auf diese gestiegenen Ansprüche."

Geschäftsführer Krüger ist überzeugt, dass eine solche Zertifizierung Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen Vorteile bringt. Um dies auf der Messe umfassend kommunizieren zu können, werden Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit auf dem HKS-Stand zu diesem Thema zur Verfügung stehen.
aus Parkett Magazin 01/12 (Marketing)