ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Moso, Niederlande

Bambus im Außenbereich mit natürlichem Brandschutz


Seine Eigenschaften erzielt Moso Bamboo X-Treme ohne Imprägnierungen oder Lack-Beschichtungen durch die Behandlung der Dielen mit einer Thermo-Druck-Behandlung bei 200 Grad C. Dieses patentierte Verfahren macht nicht nur Insektizide und Fungizide überflüssig. sondern ermöglicht darüber hinaus eine Einstufung in die Brandschutzklasse Bfl-s1 für Terrassendielen und Bs1-do für Fassadenprofile.

Die Verdichtung des Bambusholzes verbunden mit der thermischen Behandlung macht resistent gegen Schimmel und Pilzbefall (Klasse 0 nach EN 152) und reduziert die Bildung von Rissen und Formveränderungen (Haltbarkeitsklasse 1 nach ENV807, mehr als 25 Jahre haltbar). Für die Verlegung der Terrassendielen hat der Hersteller alle gängigen Methoden berücksichtigt. Eine Standard-Montage mit Clips ist ebenso realisierbar wie ein Schrauben der Dielen auf die Unterkonstruktion. Für die Endlosverlegung sind die Stirnseiten mit Nut und Feder versehen. Das symmetrische Seitenprofil ermöglicht eine schnelle Montage mit Clip-Verbindungselementen.

Bei seinen neuen Fassadenprofilen 1.850 x 137 im Format hat Moso die Dicke seines Standardmaßes um 2 mm auf 18 mm verringert. Das erleichtert dank geringerem Gewicht die Montage mit dem Clip-System unsichtbar auf der Unterkonstruktion. Alternativ kann der Fachmann sie nach herkömmlicher Methode verschrauben.
aus Parkett im Holzhandel 01/14 (Sortiment)