ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Woca:

Alles im Lack an einem Tag


Anwenderfreundlichkeit beweist Woodcare mit einem sehr schnell trocknenden Lacksystem. Für die drei Aufträge ist nur ein Arbeitstag notwendig, verspricht der dänische Hersteller.

In der Vergangenheit war es eher so, dass ungeduldiges Arbeiten bei Wasserlacken zu Schäden führen konnte. Das Holz nimmt in seiner obersten Schicht einen erheblichen Anteil des Wassers aus der Versiegelung auf - und gibt diesen dann verzögert wieder ab. Zu schnelle Lackaufträge innerhalb weniger Stunden wurden deshalb nicht empfohlen.

Woodcare hat jetzt ein System aufeinander abgestimmter Produkte entwickelt, die innerhalb eines Tages trocknen. Eine Schädigung durch Quellschub bleibe ausgeschlossen.

Der Anwender könne so vorgehen: Nach dem Schleifen des Holzfußbodens wird zunächst die wasserbasierte Grundierung Floor-Primer mit Pinsel oder 12-mm-Lackrolle leicht aufgetragen. Die Formulierung wirkt zum einen anfeuernd, zum anderen minimiert sie Risiken der Seitenverleimung, heißt es vom Hersteller. Nach 30 bis 60 Minuten sei die Grundierung trocken und es kann mit Körnung 120 leicht zwischengeschliffen werden.

Es folgt der zweimalige Auftrag mit der Versiegelung. Woodcare bietet hierfür zwei Möglichkeiten: Excellent für den klassischen Wohnbereich oder Superior für stark beanspruchte Holzoberflächen. Beide Wasserlacke haben eines gemeinsam: Polyurethan und Acryl als Bindemittel.

Der Lack wird unverdünnt mit Rolle oder Pinsel aufgetragen, etwa 90 Minuten getrocknet, mit Schleifpad geschliffen, und dann folgt der zweite Auftrag. Die Trockenzeit zwischen den Schichten ist abhängig von den umgebenden Temperaturen und Luftfeuchten. Vorsichtig begehbar sei der versiegelte Boden nach vier Stunden, leicht belastbar nach 24 Stunden, voll belastbar nach rund acht Tagen.
aus Parkett Magazin 05/15 (Sortiment)