ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ligna 2017

Neue Struktur mit sieben Angebotsbereichen


Es ist noch über ein Jahre hin, aber die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Vom 22.-26. Mai 2017 werden auf der Ligna, der weltweit wichtigsten Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzverarbeitung, in Hannover wieder Technologien und innovative Fertigungsanlagen gezeigt. Um den Besuch für Aussteller und Fachbesucher noch effizienter gestalten, wird das Angebot in sieben Sektionen unterteilt:

1.Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung
2.Oberflächentechnik
3.Holzwerkstoffherstellung
4.Sägewerkstechnik
5.Energie aus Holz
6.Maschinenkomponenten und Automatisierungstechnik
7.Forsttechnik

Damit werde man für kurze Wege sorgen, die Themenbereiche technologisch im Zusammenhang abbilden und relevante Synergien herausarbeiten. Christian Pfeiffer, Leitung Ligna bei der Deutschen Messe: "Wir wollen den veränderten Bedingungen des Marktes Rechnung tragen. Technologien sind heute nicht mehr an Betriebsgrößen gebunden und Bearbeitungstechnologien verschmelzen. Für eine optimale Platzierung auf der Messe empfehlen wir Unternehmen, sich bereits jetzt zu entscheiden." Die vergangene Ligna 2015 zählte auf einer Nettoausstellungsfläche von 121.195 m2 1.552 Aussteller, davon 56 % aus dem Ausland. Es kamen 93.099 Besucher, 40 % davon ebenfalls aus dem Ausland. Zu den Top-Nationen gehörten Deutschland, Italien und Österreich, die Volksrepublik China, Schweden und die Vereinigten Staaten von Amerika.
aus Parkett Magazin 01/16 (Wirtschaft)