ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Berufsschule Neustadt:

Praktische Hilfe für rumänische Parkettleger


Die in Deutschland bewährte duale Ausbildung soll in Rumänien umgesetzt werden. Bereits 2009 startete Marius Filipascu, Ansprechpartner für Ausbildungsfragen in Rumänien, ein erstes Pilotprojekt für Parkettleger. Staatliche Unterstützung blieb leider aus. Um so wichtiger war und ist der Austausch mit Berufsschulen in Deutschland.

Aktuell waren 17 rumänische Parkettleger in die Staatliche Berufsschule Neustadt/Aisch gekommen, um sich über den Ablauf der Ausbildung zu informieren. Sie begleiteten Lehrlinge des 2. Lehrjahres bei einer Musterverlegung, die nach Vorgabe selbstständig ausgeführt wurde. Daneben vermittelte Germann Kirschbaum, Lehrer an der Berufsschule, verschiedene Anreiß- und Maschinentechniken. Rationelle, effektive und sichere Fertigungsverfahren für Musterböden wie etwa einen altdeutscher Verband sowie Würfel- und Fischgrätverlegung standen dabei im Vordergrund. Highlight war die gemeinsame Herstellung eines Sterns aus zwei verschiedenen Holzarten. Abschluss des Informationsbesuchs war ein Oberflächenseminar bei Pallmann.
aus Parkett Magazin 01/16 (Wirtschaft)