ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kährs

Designoffensive gestartet


Die Kährs Group konnte 2015 auch im letzten Quartal das beachtliche Wachstumstempo der ersten neun Monate halten und das Jahr mit einem zweistelligen Umsatzplus und einem "ordentlichen Gewinnsprung" abschließen. Motoren des dynamischen Geschäftsverlaufes waren zum einen der Dauerbrenner Landhausdiele, zum anderen die für Kährs ohnehin starken Märkte Skandinavien, USA und Zentraleuropa, wo die Erlöse zum Teil gegen den Trend gesteigert werden konnten.

2016 soll mit Investitionen in verschiedenen Bereichen die Basis für weitere Zuwächse geschaffen werden. Ein Fokus liegt dabei auf Zweischicht-Parkett, das seit zwei Jahren ein Comeback bei Kährs feiert, nachdem man sich zuvor lange auf Dreischicht-Ware konzentriert hatte. Darüber sucht man Zugang zum Objekt, das derzeit stärker wächst als der klassische Handelsbereich. Die Produktionsstätte in Rumänien, bislang nur ein Sägewerk, wird dazu in zwei Ausbaustufen aufgerüstet. Zunächst wird dort Standardware für Karelia hergestellt, später sollen dort auch Kährs-Produkte gefertigt werden. Die Kapazität steigt dann von momentan 1 Mio. auf 2 Mio. m2. Weitere Mittel sind für das Stammwerk in Nybro vorgesehen, der größten Fabrikation von Kährs: Dort werden "verschiedene Engpassbereiche und Prozess-Schritte optimiert, um die Produktivität zu steigern", heißt es.

Ein weiterer Fokus liegt 2016 auf der sogenannten Designoffensive, mit der Parkett als wichtiges Element des Interieurs hervorgehoben werden soll. Als aufmerksamkeitsstarken Auftakt inszenierte Kährs auf der Domotex ein attraktives Standkonzept, das in enger Zusammenarbeit mit schwedischen Designern und dem deutschen Kooperationspartner Caparol entwickelt worden war: In 13 Kojen und auf zwei Sonderflächen präsentierten die beiden Parkettmarken Kährs und Karelia ihre Sortimente. Die Räume wurden individuell gestaltet und erhielten mit Möbelklassikern, aktuellen Wandfarben und abgestimmten Accessoires einen jeweils individuellen, immer trendigen Look. Das Konzept kam an; bis zum letzten Messetag war der Stand rege frequentiert.

Robert Bieger, Geschäftsführer Kährs Parkett Deutschland und Direktor Marketing und Vertrieb Zentraleuropa, freute sich über die Resonanz: "Wir hatten unglaublich viele Besucher an unserem Messestand und tolle Gespräche. Alle waren von den Interieurs und der Inszenierung unserer Produkte fasziniert. Das bestätigt, das wir auf dem richtigen Weg sind." Auch das unternehmenseigene Magazin und die Webseite wurden überarbeitet und stärker auf die Themen Design und Interieur ausgerichtet.

Nach der Messe wird die Designoffensive am PoS fortgesetzt. Die Maßnahmen reichen in Deutschland von der Neugestaltung der Shopsysteme bei Händlern über Schulungen der Verkäufer bis hin zu neuem Marketingmaterial.
aus BTH Heimtex 02/16 (Wirtschaft)