ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mega eG

Mega unterstützt die Integration von Flüchtlingen


Die Hamburger Mega gehört zum bundesweiten Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge". Die zunächst auf drei Jahre angelegte Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, unterstützt Unternehmen insbesondere bei der Durchführung von Praktika, Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen.

Der genossenschaftliche Großhändler für das Maler-, Bodenleger- und Stuckateurhandwerk setzt auf die gesellschaftlichen und ökonomischen Potenziale, die in der erfolgreichen Integration von Flüchtlingen und Bewerbern mit Migrationshintergrund liegen. Der Vorstandsvorsitzende Volker König: "Zuwanderer sind bei der Mega willkommen. Wir bilden derzeit mehr als 100 junge Leute aus, darunter auch zahlreiche Kollegen mit Migrationshintergrund. Über die Initiative ,Unternehmen integrieren Flüchtlinge’ können wir uns mit anderen Firmen vernetzen, die ebenfalls einen Beitrag zum Integrationserfolg leisten wollen."

Mehr als 300 Unternehmen haben sich bereits im Netzwerk registriert. Im gemeinsamen Austausch werden Möglichkeiten entwickelt, wie man am besten den Herausforderungen des Integrationsprozesses begegnet.
aus BTH Heimtex 05/16 (Wirtschaft)