ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Fagus-Grecon

Superscan mit LED-Beleuchtung und Synchronporen-Überwachung


Die Oberflächeninspektion von Holzwerkstoffplatten ist das Aufgabengebiet des Fagus-Grecon Superscan. Die neue Ausführung mit einer Einbautiefe von nur 200 mm ist schmal und soll in jeder Produktionslinie Platz finden können. Unterstützt von einem LED-Beleuchtungssystem, analysiert Superscan die photometrischen und strukturellen Eigenschaften der Plattenoberfläche in hoher Auflösung. Auch kontrastarme Defekte, wie Falten im Dekorpapier, werden erkannt. Staub oder aufliegende Dekorschnipsel beeinträchtigen die Leistung nicht, sondern werden als Pseudofehler klassifiziert und für die qualitative Beurteilung nicht berücksichtigt, heißt es von Fagus-Grecon.

Überwacht wird zudem die an das gedruckte Dekormuster angepasste Synchronpore. Weil diese Struktur bei der Pressung mit hoher Präzision auf dem Dekormuster positioniert werden muss, unterstützt Superscan bei der Einrichtung der Presse und überwacht fortwährend die Synchronität von Struktur und Dekor. So kann in den Produktionsprozess frühzeitig korrigierend eingegriffen werden.

Ergänzend ermöglicht das Grecon-Performance-Center die Beurteilung und Auswertung aller im Werk mit Superscan ausgerüsteten Fertigungslinien - und ist damit ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung der Qualitätssicherung.
aus Parkett Magazin 03/19 (Sortiment)