ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Project Floors

Nachgefragt bei Dieter Kuhlenkamp, BVPF

"Wir müssen uns stärker mit der Nachwuchsgewinnung beschäftigen"


Dieter Kuhlenkamp ist Geschäftsführer der Bundesverbände Parkett und Fußbodentechnik (BVPF), Estrich und Belag (BEB) sowie der Bundesfachgruppe Estrich und Belag im ZDB.

Was sind aktuell die größten
Herausforderungen?

Das Thema Belegreife sowie die Ausbildung. Unsere Verbände engagieren sich in der Initiative "Das ist Bodenhandwerk", die ich sehr begrüße. Wir müssen uns stärker mit der Nachwuchsgewinnung beschäftigen. Es ist insgesamt in der Baubranche schwierig, Nachwuchs zu bekommen. Deshalb unterstützen wir gewerkeübergreifende Anstrengungen, die die Berufe für die Jugendlichen transparenter und attraktiver darstellen.

Wie ist der aktuelle Status bei der angestrebten Reform der Parkettlegerinnungen?

Die Online-Umfrage hat über 300 Rückmeldungen ergeben, vorwiegend aus den Innungen, die gerade ausgewertet werden. Mehr können wir dazu auf der Gemeinschaftstagung in Bad Brückenau sagen.

Bringen der Umzug nach Berlin und die
Nähe zu Bundespolitik die erhofften Vorteile?

Ja, ein gutes Beispiel dafür sind die Bemühungen um die Wiedereinführung der Meisterpflicht. Außerdem sind wir dort nahe am Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH); das ist wichtig für Fragen der Berufsbildung wie aktuell der Fortbildung zum Restaurator im Handwerk und der Novellierung der Meisterprüfungs-Ordnung für Parkettleger. Und wir sind auch in der Normungsarbeit und der bauordnungsrechtlichen Entwicklung sehr aktiv.
aus Parkett Magazin 03/19 (Wirtschaft)