ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
16.06.2022 - Parkett Magazin

Weinig legt 120 Mio. EUR schweres Investitionsprojekt auf

Die Weinig-Gruppe hat ein großangelegtes Investitionsprojekt von mehr als 120 Mio. EUR für die nächsten fünf Jahre aufgelegt. Allein am Stammsitz Tauberbischofsheim sollen rund 70 Mio. EUR investiert werden, teilt der Hersteller von Maschinen für die Holzbearbeitung mit. Das Geld fließt unter anderem in ein neues Logistikzentrum sowie in neue Produktionsanlagen, Ausstellungs- und Kundenschulungsräume. Das Programm fokussiert auf die Massivholz-Division des Maschinenbauers. Für den Standort Voitsberg in Österreich, Sitz der Tochterfirma Holz-Her, wurden bereits vorab 15 Mio. EUR freigegeben, die in Montage, Fertigung und Logistik investiert werden.

Der Weing-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Thomas Bach betonte, dass es Teil der Weinig-DNA sei, Krisen als Chancen zu begreifen. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie habe Raum für konzeptionelle Arbeit gegeben. Und der Vorstandsvorsitzende Gregor Baumbusch verwies auf das zu erwartende Wachstum der holzverarbeitenden Industrien angesichts des zunehmenden nachhaltigen Denkens und Klimaschutzes. Entsprechend steige die Nachfrage nach Maschinen und Lösungen, die diesen Markt bedienen. 40 Mio. EUR sollen daher in die Erweiterung des Produktportfolios fließen.